Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Herbst’ Category

Goldener Oktober

Und wieder so strahlender Sonnenschein. Sogar das Spinnennetz vor meinem Fenster ist ein schöner Blickfang.
Meine Fenster dagegen… puh, fühlen sich eindeutig vernachlässigt.

Gestern morgen sah es dagegen weniger freundlich aus, dicke Wolken zogen über den Himmel und ließen Regen herunter. Und das an unserem Ausflugstag ins Alte Land. Aber kaum waren wir auf dem Apfelhof angekommen, wo wir mit 15 Frauen zum Boßeln angemeldet waren, verzogen sich die Wolken und die Sonne brach durch.
Wir haben Äpfel direkt vom Baum gegessen – lecker! – waren mehr oder weniger zielfreudig beim Werfen und sind am Schluss natürlich noch endlos im Hofladen „sammeln“ gewesen.

Toll, die Kürbisdekoration und die Idee sie zu bemalen. 🙂

17

100_4461

Advertisements

Read Full Post »

Empfehlung

Für lange Herbstabende auf dem Sofa gibt es jetzt die passende Musik.

Das neue Album von Mark Knopfler – ich habe ihn für mich gerade erst entdeckt und bin begeistert.
Musik zum Fallen und sich Tragen lassen.

Genießt es!

Read Full Post »

Ich hab in letzter Zeit öfter die 50. Geburtstage erwähnt, die seit einigen Monaten über meine Freunde herfallen. Ich habe noch fast 10 Monate „Schonfrist“, bis es mich auch erwischt. Bis dahin haben wir reihum so viel gefeiert, dass ich jedesmal ein kleines Stückchen mit 50 werde – so kommt es mir vor.

50 Jahre. In ruhigen Stunden stimmt einen das schon mal nachdenklich. Die Hälfte des Lebens haben wir vermutlich schon längere Zeit überschritten, ich bin auch nicht sicher, ob ich wirklich 100 würde werden wollen.
Und da kommt unweigerlich wieder der Gedanke an die Endlichkeit auf und die Ahnung, dass die nächsten Jahrzehnte vielleicht beschwerlicher werden, als die vergangenen.

Ist es sinnvoll so weit in die Zukunft zu schauen und sich Gedanken zu machen, über die Dinge, die vielleicht nie eintreten?
Ich lebe immer mehr nach dem Motto, den Augenblick zu genießen. Im Jetzt zu leben und mich „noch“ nicht darum zu scheren, was morgen ist.

50 Jahre. Das mag für unsere Kinder ja schrecklich alt wirken, unvorstellbar, dass man selbst mal so alt wird. So wie ich mir nicht vorstellen kann, dass ich in 30 Jahren 80 werde. Ein Bild das man schnell wieder verdrängt.
Aber im Jetzt – erschrecke ich mich zwar über die Zahl 50 und mir fällt bei meinem Spiegelbild auch auf, dass Spuren sich nicht mehr immer wegschminken lassen, aber sonst – geht es uns doch gut.

Wir sind frei, haben mehr Geld als in der Jugend, können im jeweiligen Rahmen zwar, aber doch so ziemlich machen, was wir wollen. Noch sind wir fit, haben Lust das Leben zu genießen und sind im Innern reifer.
Ich nehme bewusster wahr, als vor 30 Jahren, ich meine auch, dass ich tiefer fühlen kann, befreiter lachen und ungenierter weinen.

Das Leben genießen. So erlebe ich diese Lebensphase und da hinein passt sehr gut ein Lied vom neuen PUR Album, das beschreibt, was wir schon erlebt haben und wie weit uns unsere Erfahrungen uns gebracht haben und den Boden bereitet, für das was wir heute haben.

http://www.youtube.com/watch?v=MGW0oDKnjYY&feature=PlayList&p=79EBAE2CC35DF35E&playnext=1&playnext_from=PL&index=8

Read Full Post »